Die Nacht ist viel zu schön um zu schlafen.

Das Gewitter hat sich gelegt. Das Fenster ist weit aufgerissen und es riecht nach nasser Wiese, nach Regen und nach Sommer. Drei Kerzen brennen. Eine steht auf meinem Klavier und erleuchtet mir schwach die Noten. Ich spiele Lieder von Coldplay und denke einfach an niemanden. Nur an mich.
Zeit für sich zu haben und es genießen zu können ist wie Meditation...
6.6.11 00:41
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de