Hast du schon mal vor Glück geschrieen? Ich gestern. Während einem Anruf.


"Alles wirkliche Leben ist Begegnung"
Ich gehe ohne Erwartungen auf die Arbeit. Eine große geschlossene Gesellschaft. Und dann steht er da. Erst sind es Blicke. Ganz andere Blicke wie zu den anderen Gästen. Ich biete ihm etwas zu trinken an. Beim Vorbeigehen starren wir uns an. Ich duze ihn. Tue so, als ob ich es ausversehentlich tue. Frage ihn dann ganz unauffällig, wie alt er denn sei.

34. Nein. Er sieht doch so viel jünger aus.

Aber irgendwie war das Alter grad' egal. Er wirkte so alleine. Alle anderen waren mit Partner & Kindern da. Ich versuchte möglichst viel über ihn herauszufinden. Wir redeten.

Nein. Er wohnt weit weg.

Am Ende meinte er, er muss noch weiter auf einen 30jährigen Geburtstag. Wir umarmten uns, ich fragte ihn ob er Facebook hat. Nein, aber Skype.

Was ist das alles eigentlich gewesen? Oder hatte ich zu viel Wein getrunken? Ich war ein wenig angetrunken. Ja.
Ich strahlte den ganzen Abend lang, war
einfach glücklich.

Später fuhr ich noch zu einem Geburtstag. Die Party war nicht der Hammer. Ich schaute auf mein Handy
2Anrufe in Abwesenheit und eine Sms: "Jetzt hab ich dich gerade bei Coldplay The Scientist angerufen und du Ulles gehst nicht dran."
Ein dritter Anruf. Ich höre Viva La Vida & weil ich eh' schon so gut drauf war bin ich einfach gerannt, raus in den Regen, hörte mir am Telefon Viva La Vida Live an. Bereute sehr, dass ich nicht da war, schrie aber einfach vor Glück. War dankbar. Dankbar für alles.
Das Leben ist toll.


..."Bin im Nebel verloren, bin betrunken vor Glück"
6.6.11 20:44
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de